Wirtschaftsförderung

Region & Wirtschaft

Verkehrsanbindung

Vorzügliche Verkehrsanbindungen an die Bundesautobahnen A 3, A 6 und A 7 und an das Bahnnetz sowie der in kürzester Zeit erreichbare Airport Nürnberg und die Häfen an Main und Rhein-Main-Donau-Kanal sind Garanten für schnelle Bewegung.

Straße

Bundesautobahnen
Ost-West: A 3, A 6
Nord-Süd: A 7, A 73

Bundesstraßen
B 8 – Nürnberg – Würzburg
B 13 – Würzburg – Ansbach
B 286 – Enzlar - Schweinfurt
B 470 – Forchheim – Rothenburg o. d. Tbr.

Schiene

Bahnhauptstrecke Nürnberg – Würzburg

  • Haltestellen in: Hagenbüchach, Emskirchen, Neustadt a.d.Aisch und Markt Bibart

Bahnhauptstrecke Würzburg – Treuchtlingen

  • Haltestellen in: Uffenheim und Steinach

Nebenstrecken Neustadt – Steinach

  • Haltestellen in: Dietersheim, Dottenheim, Ipsheim, Bad Windsheim, Illesheim, Ottenhofen, Burgbernheim und Steinach

Nebenstrecken Fürth – Markt Erlbach

  • Haltestellen in: Markt Erlbach, Eschenbach und Adelsdorf

Alle Strecken der DB AG, die durch das Kreisgebiet verlaufen, sind im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) integriert. Es gelten deshalb die VGN – Tarifbestimmungen. 

Die Bahnhöfe Uffenheim und Markt Bibart sind außerdem in den Verkehrsverbund Mainfranken (VVM) integriert.

Buslinien/ÖPNV

Die öffentlichen Omnibuslinien verbinden insbesondere die Städte und die größeren Gemeinden im Landkreis. Seit mehreren Jahren gehört der gesamte Landkreis dem Verkehrsverbund des Großraums Nürnberg (VGN) an.

Der Vorteil des VGN-Tarifs besteht darin, dass mit einer Fahrkarte mehrere öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden können. Ferner ist das Preis- / Tarifsystem so gestaltet, dass sich der Fahrpreis bei dauernder Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel entsprechend reduziert. 

Luft

Sonderlandeplätze

Flughäfen

Wasser

Häfen am Main

Häfen am Rhein-Main-Donau-Kanal