Bauen, Wohnen & Immobilien

Service & Themen

Grundauswertung der Mietpreise im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Aufgrund unzureichender Resonanz konnte kein qualifizierter Mietspiegel erstellt werden. Die vorliegenden Ergebnisse wurden aber in einer Grundauswertung zusammengefasst.

Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim hat bereits im Jahr 2011 versucht, einen qualifizierten Mietspiegel zu erstellen. Leider war die Resonanz so gering, dass ein aussagekräftiger und verwertbarer Mietspiegel nicht zustande kam. Nachdem aber das Interesse aus der Bevölkerung an einer entsprechenden Darstellung des örtlichen Mietniveaus sehr hoch war, erfolgte ein erneuter Versuch.

Die erste Umfrage startete am 15. Mai 2013 mit der Onlinestellung des Fragebogens auf www.kreis-nea.de sowie mit der Verbreitung im Landkreisjournal und in den örtlichen Tageszeitungen. Die Resonanz war wiederum sehr mäßig. Der Online-Fragebogen erfuhr keine erhöhte Beachtung.

Von 515 eingegangenen Fragebögen konnten aufgrund von Formfehlern, fehlenden Angaben usw. nur 380 verwendet werden. Da die vorhandenen Datensätze nicht für die Erstellung eines Mietspiegels ausreichten, wurde am 22. Januar 2014 die zweite Umfrage gestartet. Am 31. März wurde die Befragung abgeschlossen.

Aus den 380 Ergebnissen der ersten Umfrage und 81 Neuzugängen ergaben sich 461 verwertbare Ergebnisse.

Die Datenauswertung anhand der vorhandenen Datensätze reicht erneut nicht für die Erstellung eines Mietspiegels. Es wurde aber die Erstellung einer Grundauswertung der Mietpreise nach 13 Gebieten beschlossen, die eine tabellarische und grafische Abbildung der Mietpreise durch die statistische Auswertung über Mittelwerte und Bandbreiten nach Berechnung der Standardabweichung beinhaltet.

Sie können die Grundauswertung der Mietpreise im Landkreis hier herunterladen.