Pressearchiv ab 2020

Kindern Wurzeln schenken

Dank an 116 Pflegefamilien für ihr Engagement

Einen kleinen Dank für ihre große Aufgabe haben 116 Pflegefamilien zum Jahreswechsel von Mitarbeiterinnen des Pflegekinderfachdienstes des Jugendamtes im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim erhalten. Soweit möglich wurden die Geschenke persönlich über-geben als Zeichen der Wertschätzung und des Danks für die wertvolle Arbeit der Pflegefamilien im Landkreis. Derzeit betreut der Pflegekinderfachdienst 156 Pflegeverhältnisse.

Pflegefamilien springen dann ein, wenn Eltern aus verschiedenen Gründen kurz- oder langfristig nicht für ihr Kind sorgen können. Aufgrund dieser Erfahrung benötigen die Kinder in erster Linie Geborgenheit und Zuwendung, aber auch Regeln und Orientierungspunkte, an die sie sich halten können. In Pflegefamilien sollen sie durch den gemeinsamen familiären Alltag Stabilität finden, um den Kindern Wurzeln zu schenken. Eine Aufgabe, die von Pflegeeltern pädagogisches Geschick und ein gefestigtes Netzwerk, klare Familienregeln und verlässliche Strukturen, aber auch Humor, Optimismus und vor allen Dingen Freude am Umgang mit Kindern erfordert.

Wie für alle Familien bedeutete die Corona-Pandemie für Pflegeeltern und Pflegekinder eine Herausforderung, da verinnerlichte Strukturen und Abläufe plötzlich verändert werden mussten, Freizeitaktivitäten ausfielen und sich Familiensysteme neu organisieren mussten. Umso mehr würdigten die Fachkräfte des Pflegekinderfachdienstes das große Engagement und den Einsatz der Pflegefamilien.

Wer sich für die Aufgaben von Pflegefamilien interessiert und sich vorstellen kann, ein Kind aufzunehmen, kann sich beim Pflegekinderfachdienst melden unter E-Mail alexandra.endress(at)kreis-nea.de oder telefonisch unter der Nummer 09161 92-2531. Sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schulen Interessierte umfassend für ihre Aufgaben als Pflegeeltern, sie beraten und begleiten diese vor, während und nach dem Pflegeverhältnis. Aber auch die leiblichen Eltern können auf die Beratung und Unterstützung durch den Pflegekinderfachdienst bauen.