Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

Private Unterkünfte weiterhin gesucht

Landratsamt unterstützt anerkannte Flüchtlinge bei der Wohnungssuche

Mittlerweile konnten durch die Sozialhilfeverwaltung über 130 Privatwohnungen für ca. 500 anerkannte Flüchtlinge gefunden werden. Diesbezüglich möchte sich Landrat Helmut Weiß nochmals ausdrücklich bei den Vermieterinnen und Vermietern im Landkreis für die Bereitstellung von privatem Wohnraum für diesen Personenkreis bedanken. Ca. 100 weitere anerkannte Flüchtlinge, die derzeit noch in staatlichen Unterkünften leben, suchen aktuell noch Privatwohnungen.

Das Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim bietet sich deshalb weiterhin als Vermittler zwischen anerkannten Flüchtlingen und potenziellen Vermieterinnen und Vermietern an. Gesucht wird Wohnraum für Einzelpersonen und Großfamilien (fünf Personen und mehr) in strukturstarken Kommunen im Landkreis sowie auch in den angrenzenden Landkreisen Würzburg, Kitzingen, Bamberg, Fürth und Ansbach. Grundsätzlich sollte in den potenziellen Wohnorten eine gute öffentliche Verkehrsanbindung (Bahnhof, ÖPNV), eine Einkaufsmöglichkeit, evtl. ein Arzt sowie evtl. ein Kindergarten vorhanden sein.

Interessierte Vermieterinnen und Vermieter können sich an Richard Eisen, Sozialamt am Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windheim, unter der Tel. 09161 92-2414 oder per E-Mail: richard.eisen(at)kreis-nea.de wenden. Herr Eisen beantwortet Fragen von Vermieterinnen und Vermietern und registriert eingehende Angebote. Danach kann ein Besichtigungs- und "Kennenlerntermin" zwischen Vermieterinnen/Vermietern und künftigen Mieterinnen/Mietern durch das Landratsamt vermittelt und begleitet werden. In der Regel erhält die Vermieterin/der Vermieter die Wohnungsmiete direkt vom Jobcenter, die Mietzahlungen sind also prinzipiell sichergestellt.