Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

FAQ zur gelben Tonne - ab 1. Januar 2020 im Landkreis

Einführung der Gelben Tonne im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim zum 1. Januar 2020
Gelbe Tonne ab 1. Januar 2020

So wird die gelbe Tonne aussehen.

In Deutschland ist für die Erfassung und Verwertung von Verkaufsverpackungen nicht die kommunale Abfallentsorgung, sondern die private Wirtschaft zuständig.

Ansprechpartner für unseren Landkreis ist das Duale System Deutschland (DSD) und das beauftragte Entsorgungsunternehmen Knettenbrech + Gurdulic Franken GmbH & Co. KG. Diese sind auch Ansprechpartner für alle Fragen rund um die gelbe Tonne. Kontakt: KNETTENBRECH + GURDULIC Franken GmbH & Co. KG, Telefon: 09321 9394-44, E-Mail: Abfuhr-NEA(at)knettenbrech-gurdulic.de

Wie sieht die Gelbe Tonne aus?

Die Tonne ist nicht ganz gelb, sondern hat nur einen gelben Deckel.

Wann bekomme ich die gelbe Tonne?

Die Verteilung der Gelben Tonne erfolgt ab dem 7. Oktober 2019 (hier finden Sie den Verteilungsplan).

Muss ich die gelbe Tonne beantragen?

Nein, die Verteilung richtet sich nach der Ausstattung mit Blauen Tonnen: Jeder, der über eine Papiertonne verfügt, bekommt automatisch eine Gelbe Tonne ausgeliefert, eine Antragstellung ist deshalb nicht erforderlich.

Was kommt in die gelbe Tonne?

Alle Verpackungswertstoffe aus Kunststoff, Verbundmaterialien oder Metall können in die gelbe Tonne eingeworfen werden, jedoch kein Glas. Auf die entsprechende Trennhilfe  wird verwiesen (Infobroschüre unten zum Download).

Sind die Verpackungen vor Einwurf in die Gelbe Tonne zu reinigen?

Es ist nicht notwendig, die Wertstoffe vor dem Einwurf zu spülen. Die Verpackungen sollten aber sauber und komplett restentleert sein ("löffelrein"). Bitte denken Sie daran, dass Reste und Anhaftungen unangenehme Gerüche in Ihrer Tonne erzeugen können!

Wie groß ist die Gelbe Tonne?

Die Gelbe Tonne hat ein Volumen von 240 l und ist damit so groß wie die Papiertonne. Daneben gibt es Container mit 1.100 l Fassungsvermögen, die insbesondere für Großwohnanlagen oder Kleingewerbe gestellt werden.

Wie häufig wird die Tonne entleert?

Die Entleerung der 240-l-Tonne erfolgt alle vier Wochen; der 1.100-l-Container wird alle zwei Wochen entleert.

Wer erhält eine Gelbe Tonne?

Laut Verpackungsgesetz sind neben privaten Haushalten auch vergleichbare Anfallstellen zu entsorgen. Dies sind z.B. Gaststätten, Hotels, Heime, karitative Einrichtungen etc. Die Gelben Tonnen werden in den Kalenderwochen 41 bis 44 verteilt (hier finden Sie den Verteilungsplan). Der Verteilschlüssel richtet sich nach dem Bestand der Blauen Tonnen. Die Blaue Tonne ist aber keine Bedingung für den Erhalt einer Gelben Tonne. Wer keine Gelbe Tonne erhalten hat, kann sich an Knettenbrech + Gurdulic wenden. Telefon: 09321 9394-44, E-Mail: Abfuhr-NEA(at)knettenbrech-gurdulic.de

Was mache ich, wenn das Volumen der Gelben Tonne einmal nicht ausreichen sollte?

In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, einen oder mehrere (selbst zu beschaffende) transparente Säcke mit Verpackungswertstoffen neben der Tonne bereitzustellen.

Bin ich verpflichtet, eine Gelbe Tonne zu nehmen?

Die Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim gibt die Pflicht zur Getrenntsammlung vor. Eine andere Möglichkeit zur Entsorgung der Verpackungswertstoffe ist nicht gegeben (siehe unten). Sollten Sie auf eine Gelbe Tonne verzichten und Ihre Verpackungen etwa über die Restmülltonne entsorgen, so verstoßen Sie gegen das Trenngebot und damit gegen die Abfallwirtschaftssatzung. Bei Platzmangel und einer überschaubaren Menge an Verpackungen kann eine gemeinsame Nutzung der Gelben Tonne mit Nachbargrundstücken erfolgen.

Gibt es weiterhin Wertstoffhöfe?

Die Wertstoffhöfe im Landkreis gibt es weiterhin - allerdings aufgrund des Wegfalls der Verpackungen mit reduzierten Öffnungszeiten. Über diese werden wir rechtzeitig informieren. Die kleineren Sammelstellen werden zum 31. Dezember 2019 ihren Betrieb einstellen.

Kann ich meine Verpackungswertstoffe weiterhin zum Wertstoffhof bringen?

Nein - ein Parallelsystem ist nicht vorgesehen ist und wird auch nicht finanziert. Mit den dualen Systemen wurde die Gelbe Tonne als Erfassungssystem abgestimmt.

Was kostet die Gelbe Tonne?

Nichts, denn die Erfassung und Verwertung wird von der hierfür zuständigen Privatwirtschaft über Lizenzentgelte finanziert. Die Abfallgebühren werden durch die Systemumstellung nicht berührt.

Warum erfolgt der Systemwechsel zur Gelben Tonne?

Der Kreistag hat im Dezember 2017 entschieden, das gegenwärtige Bringsystem zur Erfassung der Verpackungswertstoffe zum 1. Januar 2020 durch ein Holsystem mit gelben Tonnen zu ersetzen. Die Befürworter des Wechsels argumentierten insbesondere mit dem besseren Komfort auch in Anbetracht des demographischen Wandels und der Möglichkeit höherer Sammelquoten.

Kontakt

KNETTENBRECH + GURDULIC Franken GmbH & Co. KG, Telefon: 09321 9394-44, E-Mail: Abfuhr-NEA(at)knettenbrech-gurdulic.de

Weitere Informationen.