Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

Sieger prämiert

Neues Schild für den Grüngutplatz Emskirchen
neues Schild für den Grüngutplatz Emskirchen

Die Preisträger stellten ihr Schild vor.

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim hatte einen Malwettbewerb unter den Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen der Grundschule Emskirchen ausgelobt. Nun wurden die Sieger des Wettbewerbs prämiert. Es ging darum, ein neues Schild für den Grüngutplatz Emskirchen zu entwerfen, das nicht amtlich, sondern mit Herz darauf hinweist, was in die Grüngutcontainer kommt und was nicht. Hintergrund war, dass immer wieder auch andere Abfälle als Grüngut in den Containern landeten. Diese lassen sich oft schwer entfernen und können damit die Kompostierung und die Qualität des erzeugten Komposts beeinträchtigen.

Nach einer Schulstunde, bei der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abfallwirtschaft den Kindern das Thema nahe brachten, machten sich die Schülerinnen und Schüler ans Werk. Viele Arbeiten wurden abgeliefert, bei denen nun die Jury eine Auswahl treffen musste. Den dritten Platz belegten Luisa Döllinger, Tim Kromschröder und Vivien Göß, Kl. 4c, den zweiten Platz machte Chiara Steinlicht, Kl. 4c, als erste Preisträger wurden Clara Laumann, Lena Häuser und Elira Beskardesler, Kl. 4c, gekürt. Alle Preisträger erhielten einen Büchergutschein, der Entwurf des ersten Platzes wurde als Schild gedruckt und bei der Preisverleihung vorgestellt. Auch alle anderen Teilnehmer durften einen Trostpreis mit nach Hause nehmen – eine kleine Biotonne.

Landrat Helmut Weiß übergab gemeinsam mit Peter Kreß, Leiter der Abfallwirtschaft, die Preise und lobte die Schülerinnen und Schüler für ihre vielen guten Ideen. Er bedankte sich bei Rektorin Ute Zimmer und den Lehrerinnen und Lehrern für ihren Einsatz sowie bei Renate Osterlänger als Ideengeberin und Initiatorin für den Wettbewerb. Landrat Helmut Weiß: "Es wäre schön, wenn die neue Beschilderung tatsächlich Wirkung zeigen würde. Aber auch so finden wir es prima, dass wir den Kindern das Thema nahebringen durften. Aus Grüngut wird wieder Erde und mit einer guten Mülltrennung kann man einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten."