Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

Verdacht aufgehoben

Nachkontrolle zur "Amerikanische Faulbrut der Bienen" (AFB) in Bad Windsheim negativ
Bienenstock mit Bienen am Eingang

Keine aktuelle Gefahr für Bienen.

Nachdem im April 2019 Sporen der AFB in Futterkranzproben in einer Imkerei in Bad Windsheim gefunden wurden, wurde seinerzeit ein Verdachts-Sperrgebiet mit einem Durchmesser von 2 km in Bad Windsheim eingerichtet. In der Folge wurden ca. 25 Imkereien mittels aufwändiger Einzel-Futterkranzproben untersucht. Alle Untersuchungen waren negativ. Es mussten keine weiteren Imkereien gesperrt werden.

Der Ausgangsbetrieb hat inzwischen die vier betroffenen Völker saniert, eine Nachkontrolle nach zwei Monaten verlief negativ. Daher konnte der Verdacht am 3. August 2019 aufgehoben werden. In diesem Zusammenhang bedankt sich das Veterinäramt bei den betroffenen Imkern für die gute, konstruktive Zusammenarbeit und Mitwirkung bei der Probennahme.

Es stellt sich letztlich die Frage, woher die nachgewiesenen Sporen eingetragen worden sind. Nach den umfangreichen Ermittlungen des Veterinäramtes Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim scheint ein Altglascontainer in unmittelbarer Nähe zur Imkerei tatsächlich als wahrscheinlichste Eintragsquelle infrage zu kommen. Nicht ausgewaschene Honiggläser stellen eine große Gefahr für die Bienen in der Umgebung dar.

Weltweit wird die AFB mit Medikamenten unterdrückt. In Deutschland hingegen geht man deutlich strenger vor und tötet betroffene Bienenvölker. Tatsächlich finden sich dadurch in Importhonigen deutlich öfter AFB-Sporen als in heimischen Honigen. Für den Mensch hat dies keine gesundheitliche Bedeutung, doch werden Bienen von Honigresten in den Altglascontainern unwiderstehlich angelockt. Von dort bringen sie dann die bedrohliche Fracht zu ihren Bienenstöcken. Gegen diese Art von Eintragsweg kann sich ein Imker nicht schützen. Das Veterinäramt appelliert daher an die Bevölkerung, keine ungespülten Honiggläser zu entsorgen. Auch dies ist ein Beitrag, die heimischen Bienen und Imker zu schützen und zu fördern.