Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

Kliniken des Landkreises: Besuche ab 11. Mai unter Auflagen möglich

Ab Montag, 11. Mai 2020 sind unter strengen Bedingungen Besuche im Kommunalunternehmen Kliniken des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim wieder möglich
Logo des Kommunalunternehmens Kliniken des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Die Sicherheit der Patienten hat oberste Priorität im Kommunalunternehmen Kliniken des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim. Dies gilt nochmal mehr in der aktuellen Corona-Pandemielage.

Seitens des Freistaats Bayern wurde am vergangenen Dienstag beschlossen, das Besuchsverbot in den Krankenhäusern zu lockern. Daraufhin wurde im Kommunalunternehmen Kliniken mit Hochdruck ein individuelles Hygienekonzept für die Besuche von Patientinnen und Patienten in den beiden Krankenhäusern ausgearbeitet. Es können ab dem kommenden Montag, 11. Mai 2020 wieder Besuche in den beiden Krankenhäusern in Neustadt a.d.Aisch und in Bad Windsheim stattfinden. 

Dies kann jedoch nur unter strengen Bedingungen erfolgen, damit sichergestellt werden kann, dass der Schutz unserer Patienten und des Personals der Kliniken gewährleistet ist. Diese Bedingungen wurden durch die Klinik aktuell ausgearbeitet und in einem detaillierten Konzept festgelegt, was für die Klinik in der kurzen Zeit eine wirkliche Herausforderung darstellt, wobei es gilt, Besuche so bald wie möglich zu ermöglichen und als oberste Prämisse die Sicherheit für die Gesundheit der Patientinnen und Patienten sowie der Belegschaft zu gewährleisten.

So ist für jeden Patienten eine feste Besuchsperson zugelassen. Hierzu wird bei jeder Patientin und jedem Patienten abgefragt, welche Person die Besuchsperson sein soll. Dies läuft derzeit. Die angegebenen Besuchspersonen werden sodann von der Klinik zentral erfasst. 

Die Besuchsperson, bei Minderjährigen auch die Eltern oder Sorgeberechtigten gemeinsam, kann während einer festen Besuchszeit einmal täglich die Patientin oder den Patienten besuchen und muss sich mittels eines Formulars bei der Klinik registrieren lassen, sodass immer nachvollzogen werden kann, welche Personen an welchen Tagen die Klinik betreten haben.

Dieses Registrierungsformular ist vor dem ersten Besuch im Eingangsbereich der Klinik erhältlich, wo man sich als Besucherin oder Besucher vor dem Besuch anmelden muss. 

Die Besuchsperson muss beim Besuch einen Mundschutz tragen und sie muss eine Händedesinfektion beim Betreten des Krankenhauses vornehmen. Weiter darf die Besuchsperson keine Symptome einer Infektionskrankheit aufweisen und es sind generell die allgemeinen Abstandsregeln (Mindestabstand 1,5 m von Kopf zu Kopf) während des Besuchs einzuhalten. Keine Besuche sind bei Patienten möglich, die sich auf der Intensivstation oder in Isolation befinden. Die Dauer der Besuchszeit ist auf 30 Minuten am Tag begrenzt, Besuche sind generell in der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr möglich. Die Besuche dürfen nur im jeweiligen Patientenzimmer stattfinden. Besuche durch Kinder und Jugendlichen unter 14 Jahren sind nicht zugelassen. 

Am Ende des Besuchs wird das Verlassen der Klinik durch die Besucherin oder den Besucher ebenfalls wieder auf dem Registrierschein vermerkt, sowie auch etwaige weitere Besuche an den Folgetagen. Die Angaben werden im Klinik-EDV-System für eine mögliche Nachverfolgung hinterlegt. 

Diese Informationen zu den Besuchsmodalitäten sind auch auf der Homepage des
Kommunalunternehmens Kliniken unter www.kliniken-nea.de einsehbar.