Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

Kobold kann helfen

Heft des Bayerischen Gesundheitsministeriums greift Sorgen rund um Pandemie auf

Das Heft MucklMAG ist in verschiedenen Sprachen erhältlich. Foto: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Um Kindern und ihren Eltern zu helfen, die durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Herausforderungen wie beispielsweise den Wegfall sozialer Kontakte, fehlende Freizeit- und Sportangebote oder durch Unsicherheit und Ängste belastet sind, hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege das Heft "MucklMAG" herausgegeben. Mit seiner Hilfe soll auf spielerische und kindgerechte Art und Weise Kindern und den Familien Mut gemacht werden, ihre Ängste, Sorgen oder Depressionen zu thematisieren und damit zu enttabuisieren.

Wichtig sei es nun, die seelische Stabilität und Gesundheit wieder herzustellen beziehungsweise zu erhalten. An das Kinderheft "MucklMag" ist ein Beilage für Eltern angehängt. Hier finden Interessierte Kontaktdaten von Anlaufstellen sowie Hilfsangebote, wenn sich jemand Beratung und Begleitung wünscht, um wieder mehr gesundheitliche Stabilität in der Familie zu erfahren.

Das "MucklMAG"-Heft ist kostenlos erhältlich. Der psychosoziale Beratungsdienst des Gesundheitsamtes im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim hat einige Hefte verfügbar und kann diese kostenfrei an Interessierte abgeben, diese können sich per E-Mail an christine.stoebling@kreis-nea.de melden. Ebenso kann das Heft im Internet über www.stmgp.de/bayern kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden. Das Heft kann neben Deutsch auch in polnischer, kroatischer, rumänischer, arabischer und türkischer Sprache bestellt werden.