Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Aktuelles

Aktuelle Regelungen im Landkreis

Inzidenzabhängige Regelungen treten im Landkreis in Kraft

Schulen: Neuregelungen gelten seit 12. Mai 2021, da der Inzidenzwert im Landkreis seit sieben Tagen unter 165 liegt. Zu den Regelungen im Detail.

Vollständig Geimpfte und Genesene: Für vollständig Geimpfte und Genesene entfallen Kontaktbeschränkungen und die nächtliche Ausgangssperre. Dafür muss die abschließende Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt sein, beziehungsweise die Covid-Erkrankung mittels eines PCR-Tests nachgewiesen worden sein, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt.

Der Nachweis kann bei vollständigen Geimpften über den Impfausweis oder einen ersatzweisen Impfnachweis erfolgen. Bei Genesenen genügt zum Beispiel ein Quarantänebescheid. Darüber hinaus gelten aktuell für den Landkreis folgende Regelungen:

Kontaktbeschränkungen: Angehörige eines Hausstands dürfen sich auf Grund des aktuellen Inzidenzwertes ausschließlich mit einer weiteren Person treffen. Zudem ist die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Unterbringung von Kindern unter 14 Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften gestattet, wenn diese Betreuungsgemeinschaften Kinder höchstens aus zwei Hausständen umfassen.

Sport: Erlaubt ist ausschließlich kontaktfreier Sport unter Beachtung der geltenden Kontaktbeschränkungen. Für Kinder unter 14 Jahren ist kontaktfreier Sport unter freiem Himmel in Gruppen von maximal fünf Kindern zulässig. Übungsleiter benötigen einen aktuellen, negativen Corona-Test.

Handels- und Dienstleistungsbetriebe, Märkte: Unabhängig vom Inzidenzwert dürfen nur diejenigen Ladengeschäfte öffnen, die im engeren Sinn zur Deckung des täglichen Lebensbedarfs erforderlich sind.

Diese sind durch die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und die sog. Positivliste, die eine verbindliche Auslegungshilfe des Staatsministeriums darstellt, abschließend festgelegt. Dies umfasst gem. § 12 Abs. 1 Satz 2 der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung insbesondere den Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Versicherungsbüros, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, den Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermitteln sowie den Großhandel.

Inzidenzunabhängig dürfen auch Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte und Gartenmärkte wieder öffnen.

Für die übrigen Einzelhandelsgeschäfte gilt gemäß der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab 13. Mai 2021 folgende Änderungen: Die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr wird im beschränkten Umfang nach dem Prinzip "Click and Meet mit Testerfordernis" möglich. Dies bedeutet, dass die Öffnung von Ladengeschäften für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum zulässig ist mit der Maßgabe, dass nur Kunden mit einem negativen PCR-Test, einem negativen POC-Antigentest oder Selbsttest (letzterer vor Ort) in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 eingelassen werden dürfen. Dieser Test darf maximal 24 Stunden alt sein, die Testerfordernis entfällt für vollständig Geimpfte und Genesene.  

Für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen bei Friseuren oder der medizinischen Fußpflege wird ein negatives Testergebnis benötigt wird. Der entsprechende PCR-Test oder POC-Antigentest darf höchstens 24 Stunden zurückliegen.

Museen, Ausstellungen etc.: Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten sind geschlossen.

Erwachsenenbildung und Musikschulen: Angebote der Erwachsenenbildung, Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie der Instrumental- und Gesangsunterricht an Musikschulen in Präsenzform untersagt.

Nächtliche Ausgangssperre: Von 22 Uhr bis 5 Uhr besteht eine nächtliche Ausgangssperre. Der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung ist nur bei Vorliegen eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen, der Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke, der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts, der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger, der Begleitung Sterbender, zur Vornahme von Handlungen zur Versorgung von Tieren oder bei Vorliegen von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen gestattet.

Weitere aktuelle Landkreisinfos zu Corona finden Sie hier.

Bürgertelefon Coronavirus:
Tel. 09161 92-5050

Montag-Freitag
08:00-12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag
14:00-16:00 Uhr

Terminvereinbarung Corona-Impfzentrum
Tel. 09161 92-7070

Montag-Freitag
8:00-12:00 Uhr, 13:00-17:00 Uhr

Terminvereinbarung Corona-Testzentrum und Schnelltestzentrum
Tel. 09161 92-6060

Montag-Freitag
08:00-12:00 Uhr, 13:00-17:00 Uhr