Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Pressearchiv 2015

Kreisverkehr erhält Fahrbahnmarkierung

Auf Einladung von Landrat Helmut Weiß fand heute Morgen ein "runder Tisch" anlässlich der aufgetretenen Beschwerden an der Fahrbahnverengung im Kreisverkehr zwischen Neustadt a.d.Aisch und Diespeck im Landratsamt statt. Im Ergebnis des heutigen "runden Tisches" mit Landrat Weiß, Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, den beiden Bürgermeistern Dr. Christian von Dobschütz und Klaus Meier, sowie Vertretern der Regierung von Mittelfranken, des Staatlichen Bauamtes Ansbach, der Polizei, der unteren Straßenverkehrsbehörde (Landratsamt) und der Fa. Frankenbrunnen wurde der im Vorfeld erarbeitete Kompromissvorschlag im Wesentlichen bestätigt. Der Vorschlag sieht vor, dass die sogenannten "Bischofsmützen" Anfang September entfernt werden. Stattdessen wird eine Fahrbahnmarkierung in Form eines weißen durchgehenden Kreises mit innenliegender Sperrfläche für ein weiteres halbes Jahr - bis März 2016 - aufgebracht. Parallel dazu wird ein vom Staatlichen Bauamt in Auftrag gegebenes Verkehrsgutachten zur Leistungsfähigkeit des Kreisverkehrs erstellt. Im Anschluss an diesen Beobachtungszeitraum werden in gleicher Runde die Ergebnisse ausgewertet und das weitere Vorgehen abgestimmt.