Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Pressearchiv 2016

Psychische Gesundheit von Kindern

Gesundheitsregion plus startet Schwerpunktkampagne mit einer Fortbildung für Ärzte

Am 11. Mai veranstaltete der Ärztlichen Kreisverband in Kooperation mit der Gesundheitsregionplus in der Klinik Neustadt a.d.Aisch eine Fortbildung für Ärzte. Hierzu konnte PD Dr. Oliver Kratz, Leitender Oberarzt der Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit der Unikliniken Erlangen, gewonnen werden.

In seinem Vortrag ging es um die Auffälligkeiten im Erleben und Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Eltern werden durch Impulse aus den Medien, der Schule und dem Bekanntenkreis verunsichert ("Ihr Kind hat ADHS. Gehen Sie zum Arzt und lassen Sie sich Ritalin verschreiben." versus Nebenwirkungen). Der Hausarzt als Familienmediziner und die Kinderärzte sind für die Eltern die erste Ansprechperson, wenn es um Auffälligkeiten bei den Kindern geht. Sie müssen dann entscheiden, wann weitere Schritte einzuleiten sind. Ziel der Veranstaltung war es aufzuzeigen, was noch normal ist bzw. wo die Grenzen zur Normalität liegen.

Die Gesundheitsregionplus startet die vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege initiierte Schwerpunktkampagne Psychische Gesundheit mit der Ärztefortbildung zum Thema Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Weitere Projekte der Gesundheitsregionplus zu diesem Schwerpunkt sind u.a. eine Hebammenfortbildung zum Thema Schreibabys und die Wanderausstellung "KinderSprechStunde", die im Januar 2017 in Neustadt a.d.Aisch besucht werden kann.

Hintergrund

Kinder und Jugendliche sollen körperlich und seelisch unversehrt aufwachsen, denn die Gesundheit hat einen wesentlichen Einfluss auf die Entfaltung ihrer Talente und ihr weiteres Leben. In der Realität haben aber nicht alle Kinder dieses Glück: Neben körperlichen Krankheiten beeinflussen auch psychische Störungen das Leben von Heranwachsenden. Ganz entscheidend prägt der Umgang damit den weiteren Schul- und Lebensweg, dies ist außerhalb von Fachkreisen oft noch zu wenig bekannt. Die Schwerpunktkampagne soll die Bevölkerung auf die Vielfältigkeit der Psychischen Gesundheit aufmerksam machen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.aktiv-schauen.de/informationen/