Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Pressearchiv 2019

Kostenlos zur Schule

Landratsamt erstattet auf Antrag Fahrtkosten ab der 11. Klasse

Gymnasiasten, Berufsfachschüler, Fachoberschüler und Berufsoberschüler ab der elften Klasse sowie Berufsschüler erhalten unter bestimmten Voraussetzungen ihre Fahrtkosten zur Schule mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Schulbussen zurück erstattet. Eine wesentliche Bedingung ist, dass dem Landratsamt der Antrag auf Fahrtkostenrückerstattung für das zurückliegende Schuljahr 2018/2019 bis spätestens 31. Oktober 2019 vorliegt.

Hauptvoraussetzungen

Die Familienbelastungsgrenze für Schülerbeförderungskosten beträgt 440 Euro pro Schuljahr. Beträge, die diese Grenze übersteigen, erstattet das Landratsamt auf Antrag zurück. Stellen mehrere Kinder einer Familie einen Antrag, rechnet das Landratsamt nur einmal 440 Euro an. Bezieht eine Familie für mindestens drei Kinder Kindergeld, entfällt die Familienbelastungsgrenze ganz und alle Kosten für Wertmarken und Schulbuskarten werden zurückerstattet. Um auch für das neue Schuljahr 2019/2020 eine Rückerstattung zu erhalten, sollte bereits jetzt ein Erfassungsbogen abgegeben werden, sofern noch nicht geschehen.

Vorlagen im Internet

Der Antrag auf Fahrtkostenrückerstattung, der Erfassungsbogen und weitere Informationen zur Kostenfreiheit des Schulweges sind hier oder direkt bei den Schulen erhältlich. Bei Fragen stehen Evi Schmidt, Roswitha Cesinger, Bastian Kallert und Armin Reuter vom Landratsamt gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim ÖPNV/Schülerbeförderung
Konrad-Adenauer-Str. 1
91413 Neustadt a.d.Aisch
Tel. 09161 92-3341, 92-3342, 92-3343 und 92-3340