Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Pressearchiv 2019

Wohngeldnovelle: Bescheide werden automatisch angepasst

Die Wohngeldstelle im Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim informiert: Der Deutsche Bundestag hat zum 01.01.2020 eine Wohngeldreform beschlossen, womit die Tabellenwerte erhöht und die Miethöchstbeträge angehoben werden. Damit können vor allem einkommensschwache Haushalte Wohngeld in Form von Mietzuschuss (Zuschuss zur Miete) und Lastenzuschuss (Zuschuss zu den Belastungen aus Darlehen und der Bewirtschaftung von selbstgenutzten Wohneigentum) erhalten.

Wichtig ist, Wohngeldempfänger, die bereits einen Wohngeldbescheid mit Laufzeit bis in das Jahr 2020 erhalten haben, müssen für die Restlaufzeit ihres Bescheides ab 1. Januar 2020 keinen neuen Wohngeldantrag stellen. Die Anpassung des Wohngeldes erfolgt automatisch durch das Landratsamt. Über die Anpassung erhalten die Wohngeldempfänger einen entsprechenden Bescheid.

Die zuschussfähigen Miethöchstbeträge richten sich nach den bundesweit gültigen sieben Mietstufen, die über das Mietniveau der Mietzuschusshaushalte in den jeweiligen Landkreisen ermittelt werden. Für Gemeinden und Städte über 10.000 Einwohner wird das Mitniveau gesondert festgestellt.

Ausgenommen der beiden Städte Bad Windsheim und Neustadt a.d.Aisch war der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim dem niedrigsten Mietniveau und somit der Mietstufe I zugeordnet. Diese Mietstufe gilt für den Landkreis Neustadt a.Aisch-Bad Windsheim auch nach der Wohngeldreform zum 01.01.2020 unverändert fort.

Für die Städte Bad Windsheim und Neustadt a.d.Aisch hat sich durch die Wohngeldreform eine Verschlechterung der Mietstufe ergeben. Die beiden Städte werden zum 01.01.2020 von der Mietstufe II in die Mietstufe I zurückgestuft. Damit können die Wohngeldhaushalte dieser beiden Städte von der Wohngeldreform nicht vollumfänglich profitieren.

Weitere Informationen sowie die Antragsformulare sind im Internet unter www.stmb.bayern.de unter der Rubrik Wohnen und Wohngeld abrufbar. Weiter können die Antragsformulare auch wie gewohnt über die Gemeinde bezogen werden. Die ausgefüllten Antragsformulare können bei der Wohngeldstelle des Landratsamtes Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim oder bei der Stadt/Gemeinde bzw. Verwaltungsgemeinschaft eingereicht werden.

Kontakt: Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Wohngeldstelle, Konrad-Adenauer-Str. 1, 91413 Neustadt a.d.Aisch, Tel. 09161 92-2403, -2404, -2405.