Landratsamt Neustadt a.d.Aisch

Amt & Verwaltung

Pressearchiv 2019

Ein Herz für andere Menschen

Weihnachtsfeier beim Frauennotruf
Herzdekor an der Weihnachtsfeier

Der Frauennotruf des Landkreises ist eine Herzensangelegenheit.

Die Weihnachtsfeier beim Frauennotruf des Landkreises ist immer etwas ganz Besonderes. Diesmal zog sich das Herz als Thema durch den Abend, den Gleichstellungsbeauftragte Luise Dreise für die Ehrenamtlichen organisierte.

Luise Dreise blickte zunächst auf das zurückliegende Jahr zurück. Für die Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gab es zum Beispiel Fortbildungsmöglichkeiten zur Gesprächsführung und zum aktiven Zuhören. Daneben stellten über das Jahr verteilt die Caritas und die Diakonie Bereiche ihrer Arbeit vor, so dass die Ehrenamtlichen des Frauennotrufs bei Bedarf zu passenden Hilfsangeboten vermitteln können. An diesem Abend war auch Sigrid Mosé vom Pflegekinderfachdienst anwesend und berichtete kurz aus ihrer Arbeit sowie von ihrer laufenden Suche nach Pflegeeltern. Eine große Aktion im vergangenen Jahr war daneben die Unterstützung des Landratsamtes am Tag der offenen Tür bei Kaffee und Kuchen, wodurch ein stattlicher Spendenbetrag für Frauen in Not zusammenkam.

Luise Dreise erzählte auch von Schicksalen einzelner Frauen und wie der Frauennotruf helfen konnte. Sie stellte fest: "Wenn man sich Problemen stellt, findet man auch Wege heraus." Den Ehrenamtlichen, die an den Abenden und an den Wochenenden das Notruftelefon betreuen, versicherte Luise Dreise, dass sie ein Herz für andere Menschen haben. Sie dankte ihnen herzlich für ihre Zeit die sie in diese Arbeit investieren, denn ohne die Ehrenamtlichen gäbe es keinen Frauennotruf.

Hier schloss sich stellvertretender Landrat Hans Herold an, der sich noch an die Gründung des Frauennotrufs am 1. März 1990 im Kreistag erinnerte. Auch heute sei Gewalt ein aktuelles Thema in allen Schichten der Gesellschaft, so Hans Herold. Er dankte allen Anwesenden, die mit viel Herzblut den Frauen Hilfe und Solidarität zeigten. Bevor es dann noch an die Dienstplanerstellung für das nächste Vierteljahr ging, konnten die Ehrenamtlichen bei Kerzenschein, Plätzchen, Geigenklängen und Gedichten den Abend genießen. Neben der Rufbereitschaft ist nun auch ein weiterer Termin in vielen Terminkalendern der Frauen vorgemerkt: Am Sonntag, 1. März 2020 feiert der Frauennotruf des Landkreises sein 30jähriges Bestehen.