Wirtschaftsförderung

Region & Wirtschaft

Ausbildungsplatzbörse 6. Oktober 2018

1. - 6. Oktober 2018 Aktionstage Ausbildung 2018 - Vortragsabende und Ausbildungsplatzbörse

Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Ausbildungsplatzsuchende und Ausbilder

Der Schulabschluss ist immer eine spannende Lebensphase für Schüler und Eltern. Egal, ob ein Ausbildungsplatz in einem Unternehmen oder eine schulische Berufsausbildung angestrebt wird, es gibt häufig viele ungeklärte Fragen.

Um Fehler in der Bewerbungsphase zu vermeiden, bedarf es einer optimalen Vorbereitung. Deshalb bietet die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes seit vielen Jahren die Aktionstage Ausbildung an. Sie entwickelten sich in dieser Zeit zu einer gut eingeführten und im gesamten Landkreis bekannten Veranstaltung. Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsplatzsuchende planen diesen Termin fest in ihr Jahresprogramm ein. Mit ca. 75 Ausstellern ist die diesjährige Ausbildungsplatzbörse größer denn je.

 

Vortragsabende

Im Rahmen der  Aktionstage bietet die Wirtschaftsförderung des Landkreises den Jugendlichen zunächst hilfreiche Vorträge zum Thema Bewerbung an. Die Referenten sind erfahrenen Ausbildungsleiter in ihren Unternehmen und stehen im Anschluss an die Vorträge für persönliche Fragen zur Verfügung. Die Einladung richtet sich an Schüler und Eltern gleichermaßen. Eine Unterstützung durch die Eltern wird bei den Betrieben gerne gesehen, da man bei der Ausbildung gewissermaßen „an einem Strang“ ziehen will, zudem sind die meisten Auszubildenden noch minderjährig. 

1. Oktober 2018

Die schriftliche Bewerbung

Knauf Gips KG, Mona Brehm 

 

2. Oktober 2018

Der Auswahltest

Martin Bauer Services GmbH & Co. KG, Eva Beier 

 

4. Oktober 2018

Das Vorstellungsgespräch

MEKRA Lang GmbH & Co.KG, Antonella Paal

Alle Vorträge finden im Landratsamt in Neustadt a.d.Aisch, im Großen Sitzungssaal statt. Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung Tel. 09161/92-1411 wird aber gebeten.

 

Ausbildungsplatzbörse

Die Große Ausbildungsplatzbörse findet am Samstag, 6. Oktober 2018, von 10.00 - 15.00 Uhr in der Markgrafenhalle in Neustadt a.d.Aisch, statt und bietet die einmalige Möglichkeit sich von ausbildenden Unternehmen, Institutionen und berufsbildenden Schulen direkt vor Ort beraten zu lassen. Jugendliche und deren Eltern können sich aus erster Hand über Berufsbilder, Ausbildungsstätten, spätere Übernahme- und Karrierechancen in zwangloser Atmosphäre informieren und erste Eindrücke sammeln.

Zahlreiche Aussteller der unterschiedlichsten Fachrichtungen präsentieren ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen. Zu rund 170 verschiedenen Berufen und Ausbildungswegen stehen Ansprechpartner zur Verfügung und geben Antwort auf alle Fragen. Egal ob man sich für den Bereich Handwerk, Soziales und Pflege, kaufmännische Berufe, Chemie, Recht, Medizin oder gar für ein duales Studium interessiert, es ist für alle Interessen etwas dabei. Besonders geschätzt bei den Jugendlichen sind die Gespräche mit den anwesenden Auszubildenden der Unternehmen. Unter Gleichaltrigen fällt es oft leichter, die eine oder andere Frage zu stellen, die man an den erfahrenen Erwachsenen nicht richten möchte. Gerne geben diese ihre bisherigen Erfahrungen in ihrem Ausbildungsbetrieb weiter.

Die Ausbilder hingegen schätzen die Chance erste Kontakte nicht nur zu den Schülern sondern auch zu den Eltern aufzunehmen, denn deren Unterstützung wird von den Unternehmen sehr geschätzt. Mit ca. 75 Ausstellern bietet die Ausbildungsplatzbörse für nahezu alle Interessensbereiche und Wunschberufe Ansprechpartner. Auch die begehrten Praktikumsplätze werden häufig direkt auf der Ausbildungsplatzbörse gleich fest vergeben.

 

Weitere Informationen:

Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Wirtschaftsförderung, Tel. 09161/92-141

 

Besucheransturm in der Markgrafenhalle bei der letzten Ausbildungsplatzbörse am 10. März 2018

Schon bei der Eröffnung durch Landrat Helmut Weiß und Bürgermeister Klaus Meier strömten Schüler und interessierte Eltern in die Markgrafenhalle. An den mehr als 70 Ständen der Aussteller herrschte reger Betrieb. Mit vielen Aktionen konnte erprobt werden, was in den Unternehmen gearbeitet wird. Da wurde gehobelt und gemauert, Pflanzen unter dem Mikroskop betrachtet, gewogen und geschätzt, gekostet und erprobt. Neu waren in diesem Jahr ein Baggersimulator, ein Schlepper und ein großer Fahrsimulator, die ständig die Besucher in ihren Bann zogen.

Das Wichtigste aber waren natürlich die vielen informativen Gespräche mit den Ausbildern und deren Auszubildenden. Zu mehr als 170 Berufsbildern konnten Informationen direkt von den ausbildenden Unternehmen eingeholt werden und dies wurde auch rege genutzt. Viele Besucher berichteten, dass sie erste Anbahnungsgespräche für einen späteren Ausbildungsvertrag geführt haben und die Firmen freuten sich auf einen vermehrten Eingang von Bewerbungspost. Zahlreiche Betriebspraktika wurden bereits vor Ort fest vereinbart.

Sehr angetan äußerten sich die Ausbilder darüber, dass die Jugendlichen hervorragend vorbereitet waren und sehr gezielte Fragen zur Ausbildung und zum Beruf mitbrachten.

So zeigten sich bei Hallenschluss nicht nur die Besucher, sondern auch die Unternehmen, berufsbildenden Schulen und Institutionen hoch erfreut über den positiven Verlauf der diesjährigen Ausbildungsplatzbörse. Auch die Organisatoren der Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung zogen ein positives Resümee und freuten sich, dass trotz sinkender Schülerzahlen die Ausbildungsplatzbörse wiederum hervorragend besucht wurde.

Die Ausbildungsplatzbörse in Bildern

Weitere Informationen:

Wer keine Möglichkeit hatte, an der Ausbildungsplatzbörse teilzunehmen, findet die Broschüre mit den Ausstellern und Ausbildungsangeboten unten zum Download oder kann sie unter wirtschaftsfoerderung(at)kreis-nea.de bestellen.