Aktuelles - Wirtschaftsförderung

Region & Wirtschaft

Aktuelles

Kühlschränke jetzt Klasse C statt A+++

VerbraucherService Bayern erklärt neues Energielabel

Seit März 2021 sind viele Haushaltsgeräte mit dem neuen Energielabel versehen. Kühlschränke erhalten in den meisten Fällen eine neue Effizienzklasse und sind häufig mit einem höheren Jahresenergieverbrauch gekennzeichnet.

Die Energieberatung des Verbraucher Service Bayern im KDFB e.V. (VSB) erklärt, was sich verändert hat. Die zurzeit besten Kühlschränke sind mit Klasse C gekennzeichnet statt wie bisher mit A+++. Da das neue Label höhere Anforderungen an die Sparsamkeit stellt, schneiden Geräte im Vergleich zur alten Kennzeichnung schlechter ab. Auch der Verbrauchskennwert auf dem Label ist meistens höher als bisher, obwohl kein Kühlschrank mehr Strom verbraucht als zuvor.

Daniel Stumpf, Energieexperte des VSB, erklärt: "Die neuen Verbrauchswerte basieren auf einer anderen Berechnung des Jahresenergieverbrauchs, die mit einer neuen Messmethode ermittelt wird. Ziel ist es, den Alltagsverbrauch der Geräte realistischer widerzuspiegeln." Bei Kühlschränken wird der zusätzliche Kältebedarf durch die Zufuhr warmer Lebensmittel besser berücksichtigt sowie der erhöhte Energiebedarf, der notwendig ist, um Kondenswasser zu verhindern. Daneben wird der Energieverbrauch mit zwei statt wie bisher mit nur einer Umgebungstemperatur gemessen. Das verhindert eine künstliche Optimierung auf eine feste Temperatur, die es in der Realität nicht gibt.

Auch wenn die Effizienzklassen bei Kühl- und Gefriergeräten in der Regel nun höher sind als beim bisherigen Label, bilden die neuen Verbrauchskennwerte die Nutzungsbedingungen im Haushalt besser ab als die alten.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale in Kooperation mit dem VSB hilft bei allen Fragen zur Energieeffizienz von Haushaltsgeräten und zum EU-Energielabel. Sie ist je nach Bera­tungsangebot kostenfrei oder kostenpflichtig (30 Euro).

Persönliche Beratungen finden derzeit und im Rahmen geltender Vorschriften nur eingeschränkt statt. Terminvereinbarung unter Tel. 09161-92 1430 oder unter renate.kapune(at)kreis-nea.de. Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Mehr Infos unter www.verbraucherservicebayern.de/themen/energie/energieberatung.