Aktuelles - Wirtschaftsförderung

Region & Wirtschaft

Aktuelles

IHK-Gründerpreis 2021

Logo Gründerpreis IHK

Um besonders erfolgreiche Firmengründungen auszuzeichnen, hat die IHK Nürnberg für Mittelfranken 1996 den "IHK-Gründerpreis Mittelfranken" ins Leben gerufen. Geehrt werden seitdem jedes Jahr drei junge Unternehmen, die sich seit der Gründung erfolgreich am Markt etabliert und außerdem in besonderem Maße für die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen eingesetzt haben. Der IHK-Gründerpreis soll das Gründungsklima in der Region verbessern und die Aufmerksamkeit für die Gründerszene erhöhen.

Im Fokus steht der Markterfolg der Unternehmen, der sich an Umsatz- und Gewinnzahlen sowie Schaffung und Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen festmacht. Die Gründungsidee sollte innovativ sein, muss dabei aber nicht zwingend eine rein technische Neuerung sein. Weiter Kriterien sind sozial verantwortliches Unternehmerhandel sowie die Qualität der angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Genauso preiswürdig sind originelle Marketingkonzepte oder innovative Formen der Unternehmensorganisation. Bewerben können sich alle IHK-zugehörigen Unternehmen mit Hauptsitz in Mittelfranken, deren wirtschaftlicher Geschäftsbeginn nach dem 31. Dezember 2014 erfolgt ist. Auch Nachfolger oder Firmenübernehmer können sich bewerben. Der IHK-Gründerpreis-Wettbewerb 2021 wird auf der Grundlage einer Ausschreibung durchgeführt. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 2. August 2021.

Die drei Siegerunternehmen erhalten Preisgelder in Höhe von je 10.000 Euro. Zudem erhalten die Sieger eine speziell designte Trophäe, eine Urkunde sowie einen zweiminütigen Kurzfilm über ihr Unternehmen. Der IHK-Gründerpreis genießt eine hohe Aufmerksamkeit und Werbewirkung.

Die Ausschreibungsunterlagen sowie alle relevanten Informationen zum Wettbewerb findet man unter www.ihk-gruenderpreis-mittelfranken.de.