Wirtschaftsförderung

Region & Wirtschaft

Zentralörtliche Struktur

Unter dem Gesichtspunkt der Raumordnung und Landesplanung gehört der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim zur Planungsregion 8 - „Westmittelfranken“. Innerhalb dieser Gliederung haben dabei die Städte Bad Windsheim und Neustadt a.d.Aisch den Status eines Mittelzentrums, Uffenheim, den eines möglichen Mittelzentrums und Scheinfeld, den eines Unterzentrums. Kleinzentren sind Burgbernheim, Burghaslach, Diespeck, Emskirchen, Markt Erlbach, Sugenheim und Uehlfeld.

Wirtschaftliche Situation

Der Landkreis ist durch eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen geprägt, die meist unternehmergeführt und somit unabhängig von großen Konzernen sind. Aber auch namhafte „Global Player“ wie Roland Meinl Musikinstrumente, MEKRA Lang und Weiler Werkzeugmaschinen sind hier zu Hause. Wirtschaftliche Schwerpunkte findet man im Bereich Kunststoff, Holzverarbeitung und Automotive. Einen weiteren wirtschaftlichen Schwerpunkt stellt der Tourismus dar, der mit den beiden Naturparken Frankenhöhe und Steigerwald, der Frankentherme in Bad Windsheim, herrlichen Weinlagen und einzigartiger Weiherlandschaft zahlreiche Naherholungssuchende, Kurgäste und Urlauber in den Landkreis lockt.

Die Erwerbstätigen im Landkreis sind zu etwa 2 % in der Landwirtschaft, zu 38 % im produzierenden Gewerbe und zu 60 % im Dienstleistungssektor beschäftigt. Den etwa 42.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die ihren Wohnort bei uns haben, stehen im Landkreis etwa 31.700 Arbeitsplätze zur Verfügung, so dass hier ein rechnerischer Auspendlerüberschuss von ca. 9.500 besteht.

Von besonderer Bedeutung für Wirtschaftsstandort ist die geographische Lage im Zentrum Europas und zwischen den Ballungsräumen Nürnberg/Fürth/Erlangen.

Bereits 2004 hat man der Metropolregion Nürnberg (EMN) angeschlossen. 23 Landkreise und elf kreisfreie Städte arbeiten für das sehr dynamische Projekt "Metropolregion" partnerschaftlich zusammen. Diese Allianz eröffnet neue Chancen. Ein gemeinsamer Auftritt als Europäische Metropolregion erhöht unsere Sichtbarkeit in der Welt und ist unsere Antwort auf die Globalisierung. Die Metropolregion Nürnberg ist eine von nur zwei Regionen in Deutschland, die als grundlegend für den Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen zu Osteuropa angesehen werden.

Industrie

Die innovationsfreudigen Unternehmen im Landkreis garantieren mit einem breit aufgestellten Branchenmix zukunftsfähige Entwicklungsperspektiven. Rund 80 leistungsstarke Industrieunternehmen beschäftigen 8.100 Mitarbeiter bei einem Umsatz von über 1,1 Mrd. €. Mit derzeit 81 Industriebeschäftigten je 1000 Einwohnern befindet man sich seit Jahren auf einem beständig zunehmenden Aufwärtstrend.

Handwerk

Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch- Bad Windsheim ist stark mittelständisch geprägt, das Handwerk stellt daher den stabilsten und vielseitigsten Wirtschaftsbereich dar. Am 31.12.2016 waren 1.400 Handwerks- bzw. handwerksähnliche Betriebe bei der Handwerkskammer für Mittelfranken gemeldet. Sie stellen ca. 8.600 Arbeitsplätze zur Verfügung und haben einen Umsatz von 435 Mio Euro.

Die örtlichen Handwerksbetriebe übernehmen in unserem Flächenlandkreis eine tragende Rolle. Kennzeichen unseres modernen Handwerks sind dessen hoher Qualitätsanspruch, seine individuellen Produkte, maßgeschneiderte Lösungen, guter Service und hohe Kundenorientierung.  

Groß- und Einzelhandel

814 Handelsunternehmen stellen in unserem Landkreis Arbeitsplätze für die Bevölkerung zur Verfügung und übernehmen zudem eine wichtige Aufgabe in der Versorgung unserer Bürger. Neben modernen Einkaufzentren findet man eine ständig steigende Zahl von Dorfläden und Regionalvermarktern, die der wachsenden Nachfrage an hochwertigen regionalen Erzeugnissen gerecht werden. Zahlreiche überregional tätige Fachhändler decken durch ihr reichhaltiges Sortiment auch Nischenbereiche und außergewöhnliche Ansprüche ab.