Symbolbild Information

Service & Themen

Aktuelle Situation im Landkreis - Signalwert überschritten!

Nach Überschreitung des Signalwertes der 7-Tages-Inzidenz treten zusätzliche Maßnahmen in Kraft.

Die Corona-Ampel steht auf Gelb
Was bedeutet das konkret für den Landkreis?

Nach der Corona-Ampel der Bayerischen Staatsregierung hat der Landkreis den ersten Signalwert der 7-Tage-Inzidenz von 35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten.

Aufgrund der Infektionszahlen hat das Bayerische Staatsministerium den Landkreis am 27.10.2020 in die Liste der Landkreise und kreisfreien Städte aufgenommen, die diesen Signalwert überschreiten.

Durch die Aufnahme in die Liste treten im Landkreis ab 28.10.2020, 00.00 Uhr gemäß der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die folgenden Maßnahmen in Kraft, insbesondere:

Ausweitung der Maskenpflicht:

  • auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden
  • auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen sowie am Arbeitsplatz, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht zuverlässig eingehalten werden kann
  • am Platz in weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5 und in Hochschulen, bei Tagungen und Kongressen, in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos sowie für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen

Beschränkung von Treffen und Feiern:

  • der gemeinsame Aufenthalt im privaten wie im öffentlichen Bereich ist auf zwei Hausstände oder höchstens 10 Personen beschränkt, dies gilt beispielsweise auch für den gemeinsamen Aufenthalt in der Gastronomie und bei privaten Feiern

Sperrstunde und eingeschränkte Alkoholabgabe:

  • In gastronomischen Betrieben gilt eine Sperrstunde von 23 Uhr bis 6 Uhr; ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder nicht-alkoholischen Getränken
  • Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

Die Regelungen gelten solange der Landkreis auf der Liste des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege geführt wird. 

Die aktuelle Liste des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zur Corona-Ampel finden Sie unter: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/#Corona-Ampel.

Die aktuellen Corona-Fallzahlen im Landkreis:

Gesamtfallzahl394
in Isolation (d.h. aktiv)61
aus Isolation entlassen327
verstorben6

Weitere Zahlen und Daten

Zahlen und Kartendarstellung des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zu Corona auf Landkreis-/Regierungsbezirksebene (Fallzahlen, Inzidenzzahlen etc.):

https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm#landkreise

Zahlen und Kartendarstellung des Robert-Koch-Instituts zu Corona auf Bundesebene:

Tabelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Kartendarstellung:
https://corona.rki.de/

Corona-Ampel Freistaat Bayern

Meldebogen für Einreisende nach Bayern

Personen, die sich 14 Tage vor Ihrer Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich nach der Einreise Quarantäne Verordnung beim Landratsamt melden.

Welches Land ist ein Risikogebiet?

Die aktuelle Liste der Risikogebiete ist über die Internetseite des Robert-Koch-Instituts abrufbar: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html 

Meldebogen für Reiserückkehrer

Bitte den unten stehenden Meldebogen am Bildschirm ausfüllen und per E-Mail an ordnungsamt(at)kreis-nea.de senden (entweder über den Button "Meldebogen senden" auf dem Formular oder das ausgefüllte Formular auf dem Computer/mobilen Endgerät speichern und ggf. gemeinsam mit dem Testergebnis als Anhang an die genannte Mail-Adresse senden).

Sie können den Meldebogen auch ausfüllen, ausdrucken und per Fax an 09161 92-1060 übermitteln! Bitte nicht persönlich vorbeibringen (Erläuterung s.u.)!

Hinweis:

Einreisende aus Risikogebieten sind verpflichtet, sich auf das Coronavirus testen zu lassen. Bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses müssen sie sich in häusliche Quarantäne begeben.

Häusliche Quarantäne bedeutet, dass die betroffene Person die eigene Wohnung nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen darf. Ein Verstoß hiergegen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit Geldbuße geahndet werden kann. Die Quarantäne darf ausschließlich zum Zweck des Arztbesuches, um dort einen Corona-Test durchführen zu lassen, unterbrochen werden.

Dies bedeutet, dass die verpflichtend einzureichenden Meldebögen bei Einreise aus einem Risikogebiet nicht persönlich beim Landratsamt abgegeben werden können.

Bitte nutzen Sie hierfür die beschriebenen Kommunikationswege per E-Mail oder Telefax.

Corona-Testzentrum Neustadt a.d.Aisch

Luftbild des Zufahrtsweg zum Gesundheitsamt und "walk-through"
Foto: Hajo Dietz, Nürnberg Luftbild

Im Corona-Testzentrum in Neustadt a.d.Aisch wird nach Terminvergabe am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag ab 14:00 Uhr getestet. Für Spättermine steht der Donnerstag zur Verfügung, an diesem Tag können Termine von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr vereinbart werden.

Terminvergabe

Die Terminvergabe findet werktags von 08:00 bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer 09161 92-6060 statt. Ohne vorherige Anmeldung ist leider keine Testung möglich.

Anfahrt zum Testzentrum

Das Testzentrum befindet sich am Gesundheitsamt in Neustadt a.d.Aisch, Konrad-Adenauer-Str. 2, 91413 Neustadt a.d.Aisch. Die zu testenden Personen müssen zur Entnahme der Probe kein Gebäude betreten, die Abstriche für die Tests werden in einem "walk through", sozusagen im Vorbeigehen genommen. Der Durchlauf durch die Teststation ist als Einbahnstraße organisiert, dies ist vor Ort entsprechend gekennzeichnet. Die Anfahrt ist mit dem Auto über die Comeniusstraße möglich, erst in Richtung Schulzentrum fahren, dann der Beschilderung "Testzentrum" bei der ersten Rechtsabzweigung folgen (s. Luftbild). Die Parkplätze an der Markgrafenhalle können mit Parkscheibe genutzt werden.

Was muss ich mitbringen? Was tun bei Symptomen?

Neben der vorherigen Terminvereinbarung ist es wichtig, den Personalausweis sowie die Krankenversicherungskarte zur Testung mitzubringen. Beim Durchlaufen der Teststation bis zur Abstrichnahme ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die Abstandsregeln sind einzuhalten. Die Personen müssen darüber hinaus symptomfrei sein. Bei Symptomen wie Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen oder allgemeine Schwäche o.ä. ist bezüglich einer Testung zuerst der eigene Hausarzt telefonisch zu kontaktieren. Personen mit den vorgenannten Symptomen können im Testzentrum nicht auf das Corona-Virus getestet werden und müssen sich telefonisch an ihren Hausarzt wenden.

Wichtige Informationen zu häufigen Fragen und aktuellen Maßnahmen

  • Die Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration bietet eine Übersicht zu den häufigsten Fragen aus verschiedensten Fachbereichen. Informieren Sie sich hier.

Weitere Informationen zu verschiedenen Bereichen