Symbolbild Information

Service & Themen

Muster für Testnachweise

Mit einem Testnachweis kann das Nichtvorliegen einer Infektion mit den Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen werden. Für einen Testnachweis ist es notwendig, dass die zugrunde liegende Testung zugelassen ist (CE-Kennzeichnung oder Sonderzulassung nach § 11 Abs. 1 Medizinproduktgesetz) und die Testung maximal 24 Stunden zurückliegt.

Das Muster für Testnachweise kann dort genutzt und durch den Betreiber auch ausgestellt werden, wo negative Testnachweise zur Nutzung von Angeboten, beispielsweise in der Außengastronomie, unter Aufsicht erbracht werden müssen. Diese Testnachweise können dann innerhalb von 24 Stunden ab Vornahme der Testung auch für andere Angebote genutzt werden. Mit dem Muster für Testnachweise können nunmehr auch entsprechende Selbsttestergebnisse dokumentiert werden. Besondere Anforderungen an die fachliche Eignung der aufsichtsführenden Personen bestehen in diesem Rahmen nicht.

Das Muster für Testnachweise kann auch dort genutzt und ausgestellt werden, wo Betriebe entsprechende Testungen für ihre Beschäftigten anbieten. Ausreichend ist es hierbei, wenn die Testung als Selbsttest "unter Aufsicht" durchgeführt wird. Grundsätzlich gilt, dass die Testung bzw. die Beaufsichtigung der Testung durch Personal durchgeführt werden sollte, das hierfür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt.

Hinweis: Es gibt keine formalen Vorgaben an einen Testnachweis in Papierform. Sofern das zur Verfügung gestellte Muster keine Anwendung finden soll, bleibt jedoch zu beachten, dass ein anderweitiger Testnachweis notwendigerweise alle Angaben enthält, die auch im Muster für Testnachweise aufgeführt sind.

Zum Muster für Testnachweise

Bürgertestungen - Schnelltest

Bei vielen Hausärzten besteht die Möglichkeit, eine sogenannte Schnelltestung durchführen zu lassen, es wird empfohlen, dies vorab telefonisch abzuklären. Darüber hinaus führen Apotheken diese durch, eine Auflistung der beteiligten Apotheken finden Sie beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hier.

Schnelltestzentrum in Baudenbach

Der Landkreis hat mit dem Schnelltestzentrum in der Gemeindehalle, Raiffeisenstr. 16 in Baudenbach ein weiteres kostenloses Testangebot für die Landkreisbevölkerung etabliert.

Das konkrete Testangebot in der Gemeindehalle ist von den Impfstofflieferungen für den Landkreis abhängig. Die nächsten kostenfreien Testtermine sind von Samstag, 24. Juli 2021, bis Sonntag, 1. August 2021, möglich. Getestet wird wochentags in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr, an Wochenenden von 09:00 bis 14:00 Uhr.

Eine Testung ist nur mit vorherigem Termin möglich. Die Terminvereinbarung kann unter der Rufnummer 09161 92-6060, werktags Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr vorgenommen werden.

Zum Schnelltestzentrum gibt es einen barrierefreien Zugang. Parkraum steht in begrenzten Umfang rund um die Gemeindehalle zur Verfügung. Im Schnelltestzentrum können ausschließlich symptomfreie Personen getestet werden. Zum Testtermin ist der Personalausweis oder ein anderweitiges Ausweisdokument mitzubringen. Die eigentliche Testentnahme nimmt nur kurze Zeit in Anspruch, das entsprechende Testergebnis wird vor Ort ausgehändigt. Die Auswertung des Testergebnisses kann bis zu 15 Minuten in Anspruch nehmen.

Corona-Testzentrum Neustadt a.d.Aisch

Luftbild des Zufahrtsweg zum Gesundheitsamt und "walk-through"
Foto: Hajo Dietz, Nürnberg Luftbild

Im Corona-Testzentrum in Neustadt a.d.Aisch wird nach Terminvergabe wochentags, von montags bis freitags, ab 16:00 Uhr getestet.

Terminvergabe

Die Terminvergabe findet werktags von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer 09161 92-6060 statt. Ohne vorherige Anmeldung ist leider keine Testung möglich.

Anfahrt zum Testzentrum

Das Testzentrum befindet sich am Gesundheitsamt in Neustadt a.d.Aisch, Konrad-Adenauer-Str. 2, 91413 Neustadt a.d.Aisch. Die zu testenden Personen müssen zur Entnahme der Probe kein Gebäude betreten, die Abstriche für die Tests werden in einem "walk through", sozusagen im Vorbeigehen genommen. Der Durchlauf durch die Teststation ist als Einbahnstraße organisiert, dies ist vor Ort entsprechend gekennzeichnet. Die Anfahrt ist mit dem Auto über die Comeniusstraße möglich, erst in Richtung Schulzentrum fahren, dann der Beschilderung "Testzentrum" bei der ersten Rechtsabzweigung folgen (s. Luftbild). Die Parkplätze an der Markgrafenhalle können mit Parkscheibe genutzt werden.

Hinweis: Zwar ist ein stufenloser Zugang zum Testentnahmebereich gegeben, jedoch ist dieser aufgrund des Anstieges vor Ort nur beschränkt barrierefrei zugänglich.

Was muss ich mitbringen? Was tun bei Symptomen?

Neben der vorherigen Terminvereinbarung ist es wichtig, den Personalausweis sowie die Krankenversicherungskarte zur Testung mitzubringen. Beim Durchlaufen der Teststation bis zur Abstrichnahme ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die Abstandsregeln sind einzuhalten. Die Personen müssen darüber hinaus symptomfrei sein. Bei Symptomen wie Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen oder allgemeine Schwäche o.ä. ist bezüglich einer Testung zuerst der eigene Hausarzt telefonisch zu kontaktieren. Personen mit den vorgenannten Symptomen können im Testzentrum nicht auf das Corona-Virus getestet werden und müssen sich telefonisch an ihren Hausarzt wenden.

Wie erhalte ich mein Testergebnis?

Das Testergebnis kann einfach mittels QR-Code über eine App abgerufen werden. Hierfür wird die App Mein Laborergebnis benötigt. Die App kann über den Google Play Store und auch den Apple App Store heruntergeladen werden. Den QR-Code zum eigenen Testergebnis erhalten Sie automatisch beim Durchlaufen des Testzentrums ausgehändigt.

Bei Problemen können Testergebnisse auch telefonisch über die Rufnummer 09161 92-6060 abgerufen werden.