Ehrenamt

Service & Themen

Bayerische Ehrenamtskarte

Die blaue und goldene Ehrenamtskarte

Der Einsatz für Verein, Kultur, Freizeit, Natur oder Mitmenschen gehört zu dem Kostbarsten, was man geben kann. Dies verdeutlicht das Video "Du bist unersetzlich" des Bundesministeriums.

Obwohl die meisten Engagierten gerne und großzügig tun, was sie tun, und nicht danach fragen, was sie dafür bekommen, ist es eine gute Sache, ein "Dankeschön" geben zu können. Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim beteiligt sich daher gerne an der Bayerischen Ehrenamtskarte des Freistaates Bayern.

Die Bayerische Ehrenamtskarte ist eine Plastikkarte im Scheckkartenformat. Sie verfügt bayernweit über ein Netz von mehr als 5000 kommunalen und privaten Akzeptanzpartnern. Im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim bieten rund 70 Stellen Vergünstigungen für Ehrenamtskarteninhaber an - von Museen, Geschäften, Apotheken, Gasthöfen und Dienstleistern bis hin zu Freizeiteinrichtungen. Die Rabattcodes von Lego-Land, BR-Shop und gutscheinbuch.de sind im Landratsamt erhältlich, Tel. 09161 92-1006.

Aktuelles

  • Alle Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte haben freien Eintritt in die Bayerische Landesausstellung 2020 sowie der Dauerausstellung des Museums im Wittelsbacher Schloss Friedberg, des Stadtmuseums Aichach und des Wittelsbacher Museums Aichach.
  • Der neueste Akzeptanzpartner im Landkreis: Frohsinnshof in Oberntief (Bad Windsheim)
  • Ab sofort können auch Reservisten die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen
  • Mit der App "Ehrenamtskarte Bayern" nach Vergünstigungen suchen

Voraussetzungen und Antragsformular

Die drei Jahre gültige blaue Ehrenamtskarte erhalten alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren, die

  • sich seit mindestens zwei Jahren freiwillig durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich engagieren, oder
  • Inhaber einer Juleica (Jugendleitercard) sind, oder
  • aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr sind mit abgeschlossener Truppmannausbildung bzw. mit mindestens abgeschlossenem Basis-Modul der Modularen Truppausbildung (MTA), oder
  • als Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und im Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung tätig sind, oder
  • als Reservist regelmäßig aktiven Wehrdienst in der Bundeswehr leisten, indem sie entweder in den vergangenen zwei Kalenderjahren insgesamt mindestens 40 Tage Reservisten-Dienstleistung erbracht haben oder in den vergangenen zwei Kalenderjahren ständiger Angehöriger eines Bezirks- oder Kreisverbindungskommandos waren, oder
  • einen Freiwilligendienst ableisten in einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), einem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) oder einem Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Die unbegrenzt gültige goldene Ehrenamtskarte erhalten

  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten,
  • Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Rettungsdienst und in sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG) haben,
  • Reservisten, die seit mindestens 25 Jahren regelmäßig aktiven Wehrdienst in der Bundeswehr leisten, indem sie in dieser Zeit entweder insgesamt mindestens 500 Tage Reservisten-Dienstleistung erbracht haben oder in dieser Zeit ständiger Angehöriger eines Bezirks- oder Kreisverbindungskommandos waren, und
  • Ehrenamtliche, die seit mindestens 25 Jahren mindestens 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich tätig waren.

Bei Interesse an der Karte, einfach einen Antrag ausfüllen und - bestätigt von einer Einrichtung - an das Landratsamt, Büro des Landrats senden. Das Landratsamt stellt die Karten in der Regel innerhalb eines Monats nach Antragseingang aus.

Wie werde ich Akzeptanzpartner?

Akzeptanzpartner sind mit diesem Aufkleber erkentlich

Um die Ehrenamtskarte für das ehrenamtliche Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger besonders attraktiv zu machen, haben Sie die Möglichkeit, sich an der Ehrenamtskarte als Akzeptanzstelle zu beteiligen. Damit drücken Sie ein aktives Zeichen für besonderes ehrenamtliches Engagement aus. Art und Umfang der Aufmerksamkeit, die Sie Ehrenamtlichen gewähren möchten, können Sie völlig frei und ganz individuell bestimmen. Um sich als Partner anzumelden, nutzen Sie einfach das Anmeldeformular für Akzeptanzstellen.

Ihre Vorteile als Partner der Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Die Beteiligung ist mit keinerlei zusätzlichen Kosten verbunden.
  • Aufnahme in das Akzeptanzpartnerverzeichnis: Veröffentlichung auf der Homepage des Landkreises und über Flyer. 
  • Einbindung in die Internetseite des Freistaates Bayern: www.lbe.bayern.de bzw. der App "Ehrenamtskarte Bayern"
  • Sichtbare Solidarzeichen (Aufkleber "Engagement anerkennen: Wir machen mit!", Bildvorlagen für Werbezwecke, Anerkennungsurkunde). 
  • Erschließung neuer Kundenkreise auch außerhalb des Landkreises durch bayernweite Gültigkeit der Ehrenamtskarte.