Neuigkeiten aus dem Landratsamt

"Mit dem Rad zur Arbeit" startet im Mai

Regelmäßig zur Arbeit radeln und tolle Preise gewinnen

Vier Personen bei der Auftaktveranstaltung zu "Mit dem rad zur Arbeit" vor dem Landratsamt in Neustadt a.d.Aisch

Frank Wessel vom ADFC Bayern, Schirmherr Landrat Helmut Weiß, Michael Surowka, Direktor der AOK in Mittelfranken, und Reinhold Schultheis stv. Fahrradverkehrsbeauftragter der Stadt Neustadt an der Aisch (v.l.) bei der Auftaktveranstaltung.

Um die Fitness zu steigern, genügen laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits 21 Minuten Bewegung am Tag. Sehr wirkungsvoll ist, körperliche Aktivität in den Alltag einzubauen. Dazu eignet sich das Radfahren besonders gut. Gelegenheit dazu bietet jetzt wieder die Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Ziel dabei ist, in der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. August an mindestens 20 Tagen den Arbeitsweg radelnd zurückzulegen. Mitmachen können auch Pendler, die bis zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle radeln und für die restliche Strecke zur Firma öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Viele Menschen arbeiten zum Teil von zuhause aus. Wer daher keine Wegstrecke zur Arbeitsstelle zurücklegt, kann die geradelten Kilometer rund ums Home-Office erfassen. Schon jetzt können sich Interessierte online unter www.mdrza.de/bayern anmelden.

Radeln und gewinnen

Wer seinen Aktionskalender mit den Radtagen unter www.mdrza.de/bayern pflegt, hat die Chance auf einen der vielen gesponserten Gewinne namhafter Aktionspartner, die alljährlich unter den erfolgreich Teilnehmenden verlost werden. Zu den Preisen gehören E-Bikes sowie praktisches Zubehör fürs Fahrrad. Die Gewinne werden von Unternehmen gestiftet und sind nicht aus Beiträgen finanziert. Der DGB Bayern und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. unterstützen die gemeinsame Initiative von ADFC und AOK im Freistaat. Beide Partner sind von Anfang an dabei. Die vbw fördert die Initiative finanziell.